login to vote
Single Schwäbisch Hall Bremen über 43 ab 59

ab 42 Single Schwäbisch Hall Bremen

So kamen wir, vielleicht die ersten Wanderer mit bestimmtem Ziel in diesem Teile des Urwaldes, ich vielleicht der erste Mensch seit Erschaffung der Welt in dieser bezaubernden Wildnis, an einen gänzlich kahlen, felsigen Streifen Landes, der sich wie ein Keil in das wehrhafte Grün der Baumriesen hineindrängte. Es war wie eine breite, flache Rinne, in der leise fließendes, talabwärts rinnendes Wasser gurgelte [41] und schäumte, ein flacher Bach, silbern im Mondlicht gleißend, krauses Silber die Stellen, wo Steine den Bach hemmten und winzige Strudel erzeugten. Hier betrug die Breite dieses Keiles etwa hundert Meter, der Bach selbst maß nur zehn. Als ich mich nach Süden drehte, wo der flache Felsenkeil im geheimnisvollen Schatten der Baumgiganten sich verlor, erblickte ich weißliche Gestalten, die in der Luft zu tanzen schienen wie die Elfen aus nordischen Märchen. Aber dies hier war nicht Nordland, sondern Land nahe dem Äquator, und die Elfen erwiesen sich als Dampfwolken, die einem Kessel einer heißen Naturtherme entstiegen, an denen Abessinien nicht arm ist. Ich ging bis zum Rande des Baches und bückte mich, und mit mir bückte sich mein langer Mondschatten und prüfte das Wasser auf Wärme und Geschmack. Es war sehr warm und sehr salzig, fast bitter. Hinter mir keckerte Mukki ganz leise und mehr unzufrieden als warnend. Mukki-Fennek liebt das Wasser nicht. Als wir ihm den Gestank des Saftes der Drüsen des Stinkmarders aus dem Pelz wuschen, hatte er nach den Händen der Galla geschnappt. Mich lockte nun die Therme. Mir war bekannt, daß Abessinien seine heißen Heilbäder besitzt wie viele andere Länder, nur kräftiger. Die Thermen von Fin-Fin in der südlichen Provinz [42] Schoa sind mit 76 Grad die wärmsten, die des berühmten Badeortes Wansage am Gumarafluß mit 37 Grad die heilkräftigsten. – Vielleicht erscheint es sehr widerspruchsvoll, daß dieses Hochland Abessinien, das sich vom Roten Meere aus wie eine ungeheure Felsenburg präsentiert, trotz der gesunden Luft so zahlreiche Krankheiten fördert: Schwindsucht, Katarrhe der Luftwege, Rheumatismus, und … den Bandwurm. Letzterer hängt ja mit der verkehrten Ernährungsweise der Einwohner, die trotz des Überreichtums an Früchten rohes oder halbrohes Fleisch allem anderen vorziehen, ausschließlich zusammen. Die Erkältungskrankheiten sind gleichfalls auf das Konto einer unzweckmäßigen Lebensführung zu setzen. Tageshitze und sehr starke nächtliche Abkühlung, Gewitterregen und eisige Winde verlangen eine entsprechende Bekleidung und … Sauberkeit. Ein halbzivilisiertes Land wie Abessinien kennt keine hygienischen Verhaltungsvorschriften. Der Abessinier ist fanatischer Anhänger uralter Gebräuche, ist gleichgültig gegenüber allem Neuen, wärmt sich am lodernden Feuer seiner Hütte die Vorderseite, während die Rückseite von eisiger Zugluft getroffen wird.

über 45 Partnersuche Polen Tschechien Bottrop

ab 51 Partnersuche Polen Tschechien Bottrop Es dauerte nur wenige Tage, da wußte er alles, was ihm wissenswert erschien. Der Vater der Schwestern Kamphofer war Chemiker gewesen, er und seine Frau waren vor zehn Jahren einem Autounfall zum Opfer gefallen. Vermögen war nicht vorhanden, die beiden Schwestern wurden auf Kosten eines sehr vermögenden Verwandten in einem Internat erzogen. Kurz vor seinem Tod ging dieser Onkel noch eine Ehe ein, die junge Frau wurde seine Alleinerbin. Die jüngere Schwester mußte daraufhin das Internat verlassen, die ältere hatte ein Stipendium beantragt, um ihr Studium fortsetzen zu können. Es folgten noch kurze Angaben über Ursels jetzige Tätigkeit. So also sah die Wahrheit aus, dachte Egbert Seeger und kämpfte gegen die Traurigkeit, die ihn überfallen wollte. Es war ein wundervoller Traum gewesen, als er glaubte, sich die Liebe der jungen, schönen Studentin errungen zu haben, als er annehmen konnte, sie liebe ihn selbstlos, ohne an sein Geld zu denken. Das war nun vorbei. Aber ein brennender Schmerz fraß an ihm. Er war nicht mehr jung genug, um leicht und schnell zu überwinden. Er wußte, sie war seine letzte Liebe gewesen, die schöne, stolze Sybille. Und sie war noch nicht erloschen, diese Liebe, die keine Erfüllung finden durfte. Lange saß er grübelnd an seinem Schreibtisch. Dann sprang er mit einem Ruck auf. Man mußte hart sein können, vor allem gegen sich selbst. Je weniger übrigblieb von dem Idealbild, das er in seinem Herzen getragen hätte, desto besser würde es sein, dachte er in verzweifeltem Grimm. Sybille Kamphofer stand am Fenster, als er das Krankenzimmer betrat. In einem kirschroten Morgenrock aus duftigem Chiffon sah sie schöner denn je aus.

http://lubeck.frausuchtmann.ga/partnersuche-polen-tschechien-bottrop.html

über 20 Single Männer Siegen Lübeck

über 38 Single Männer Siegen Lübeck Wenn die Jungfer Lisett starb, so ist sie selbst schuld daran gewesen; was hat sie sich einzubilden, der Herr Baron würde sie heirathen! Was fängt sie Liebschaften an, die über ihren Stand gehen! So ein Herr hat hundert Augen und sieht mehr als ein schönes Mädchen. rief jetzt die alte Frau und setzte hastig das Präsentirbrett mit den Tassen, welches sie eben hochgenommen, wieder hin – „wollt Ihr den Baron Fritz auch noch verleumden? Der ist besser gewesen als die ganze Sippschaft da droben“ – sie deutete nach dem Schlosse – „zusammengenommen, und wenn er ein leichtsinniger Bursch ward, so ist’s abermals Eure Schuld. Was nun das Einbilden anlangt, so hat sich die selige Lisett gar nichts eingebildet; sie ist des Barons Fritz ehrliche Braut gewesen und wäre, so wahr ich hier stehe, seine Frau geworden, wenn nicht falsche, elende Menschen, noch schlimmer als Räuber und Mörder, sie auseinander gerissen hätten. Sanna lachte rauh und höhnisch. „Meinen Sie wirklich? Und ich sage: so wahr sie Lumpenmüllers Lisett war, so gewiß ist für dergleichen Art kein Platz dort oben. „Hoffahrt steckt immer den Schwanz über’s Nest,“ sagte die Muhme verächtlich, „unsere Art ist Gott sei Dank zu gut und zu brav und paßt nicht in solche Sündenwirthschaft, wie sie dazumal droben war. Die Derenberg’s waren immer Leute von altem Schrot und Korn; denen saß der Adel nicht nur im Geblüte, sondern auch im Gemüthe, und so war es recht, aber seitdem – na, Ihr wißt, was ich meine – im Grabe hätten sie sich umgedreht, alle mit einander in dem alten Erbgewölbe, hätten sie gewußt, wie weit es noch kommen thät mit ihrer stolzen Sippe. rief die ängstliche Stimme der Hausfrau aus dem Fenster. „Gleich, Minnachen! erwiderte sie und nahm das Präsentirbrett auf; „ich komme schon. Du weißt, wir Alten reden gern von altem Käs, besonders wenn man sich so lange nicht gesehen hat, wie die Jungfer Sanna und ich,“ und dann schritt sie über die Schwelle, ohne sich noch einmal umzuwenden. „Aber Muhme, um Gott!

http://dresden.frausuchtmann.cf/single-m-nner-siegen-l-beck.html

über 59 Er Sucht Sie Zeitmagazin Chemnitz1

ab 18 Er Sucht Sie Zeitmagazin Chemnitz1

http://wiesbaden.frausuchtmann.ml/er-sucht-sie-zeitmagazin-chemnitz1.html

ab 41 Freenet Singles Frauen Kostenlos Halle (Saale)

über 26 Freenet Singles Frauen Kostenlos Halle (Saale) rief der erbitterte Mann. »Schreibe es daher dir und deinen Vorurteilen zu, wenn ich dir jetzt Dinge sage, die sonst nie über meine Lippen gekommen wären . Wem gehört das Haus, das du, wie du sehr irrigerweise behauptest, zu einem Tempel des Herrn gemacht haben willst? – Mir . Brigitte, du bist auch als arme Waise in dies Haus gekommen – im Laufe der Jahre hast du das vergessen, und, Gott sei es geklagt, je eifriger du an diesem sogenannten Tempel gebaut, je mehr du dich befleißigt hast, den Herrn und die christliche Liebe und Demut auf den Lippen zu führen, um so hochmütiger und hartherziger bist du geworden . Dies Haus ist mein Haus, und das Brot, welches wir essen, bezahle ich, und so erkläre ich dir entschieden, daß das Kind bleibt, wo es ist . Und ist dein Herz zu eng und liebeleer, um mütterlich für die arme Waise zu fühlen, so verlange ich wenigstens von meiner Frau, daß sie in Rücksicht auf meinen Willen dem Kinde den nötigen weiblichen Schutz zu teil werden läßt . Wenn du nicht dein Ansehen bei unseren Leuten verlieren willst, so triff jetzt die nötigen Anordnungen zur Aufnahme des Kindes – außerdem werde ich die Befehle geben. Nicht ein Wort mehr kam über die weißgewordenen Lippen der Frau.

http://solingen.frausuchtmann.ml/freenet-singles-frauen-kostenlos-halle-saale.html