login to vote
Single Tanzkurs Mainz Oldenburg ab 52 ab 21

über 44 Single Tanzkurs Mainz Oldenburg

Du kleines, flatterndes Herz auf der Treppe, nicht wahr, das war eine schlaflose Nacht? Hinter der dünnen Wand schluchzte die Mutter, und der Vater lief auf und ab bis zum ersten Hahnenschrei, und du, du weintest und lachtest durcheinander und schwebtest in dem Mirakel von Mondenaufgang bis Mondenuntergang, um dann einen kurzen, unruhigen, ängstlichen Traum davon zu träumen. Nun war es Morgen, die Sonne war aufgegangen, man brauchte sich nicht mehr an der Nase zu zupfen, um sich zu vergewissern, daß man wach sei und seine fünf Sinne sämtlich beieinanderhabe: die Geschichte, welche Nikola nach der Residenz schrieb, war zweifellos wahr; die wilden Mohren hatten den Bruder Leonhard nicht erschlagen – er war heimgekehrt und schlief in der blauen Stube. Die Welt und die Zeit hatten mit einem Schlage sich geändert; nicht das Kleinste erschien mehr so, wie es gestern gewesen war; jeder Ton, jeder Schimmer und Schein hatten eine andere Bedeutung, und doch, wenn Baum und Busch, der Garten und das Feld über Nacht den grünen Rock aus- und einen blauen angezogen hätten, so wäre das durchaus von keiner Bedeutung und ganz und gar nicht merkwürdig gewesen. »Es ist in der Tat eine merkwürdige Geschichte«, sprach aber der Vater Hagebucher, zum dreizehntenmal seine Pfeife in Brand setzend. »Man gibt sich alle Mühe, das Faktum mit Überlegung und Fassung zu behandeln; allein es will nicht gelingen. Mutter, nimm dich zusammen und halte den Kopf oben; sei vernünftig und wirf einem das Rechenexempel nicht noch mehr durcheinander – heule nicht, Alte, dazu ist doch wahrhaftig kein Grund – der Junge ist wieder da, das ist jedenfalls ein Trost, den wir fürs erste sicher ins Haben schreiben können, das Weitere muß sich ja wohl allmählich finden. »Mein Kind, mein Kind, mein armes Kind! schluchzte die Mutter. »Wie habe ich mich um ihn gehärmt, und wie sieht er aus! Mein Kind ein Sklave – zwischen einem Ochsen und einem Kamel an einen Pflug gespannt! Und zehn Jahre lang nichts zu essen als saure Elefantenmilch und spanischen Pfeffer.

ab 24 Bad Kissingen Singles Hamm

ab 18 Bad Kissingen Singles Hamm Dann wurde mein Bruder von seinem Vater, der ihn als höchst ungeeignet für die Wissenschaften erkannt hatte, zurückgerufen, so daß er sich von ihr trennen mußte. Sie aber, die ihn liebte, und die sehr fürchtete, es möchte ihm zum Unheil werden, weil sie der damals aufgekommenen lutherischen Lehre sehr anhing, bat meinen Bruder, sie mit nach Frankreich zu nehmen, an den Hof der Königin Margarete von Navarra, bei der sie gewesen war, und von der sie nach ihrer Verheiratung und Abreise nach Italien zu Frau Renée gekommen war. Mein Bruder, der jung war und nichts überlegte, war über diese gute Gesellschaft sehr erfreut und geleitete sie bis nach Paris, wo sich die Königin damals aufhielt und sehr froh war, sie wiederzusehen; denn die Frau war eine überaus geistvolle und beredte Dame, eine schöne und in allem vollendete Witwe. Nachdem mein Bruder ein paar Tage bei meiner Großmutter und meiner Mutter geweilt hatte, die damals am Hofe waren, ging er weg, um seinen Vater zu besuchen. Nach einiger Zeit aber bekam er einen solchen Widerwillen gegen die Wissenschaften, zu denen er sich nicht geeignet fand, daß er sie ganz und gar aufgab und sich den Kriegszügen nach Piemont und Parma anschloß, wo er viel Ehre erwarb. Er übte das Handwerk fünf bis sechs Monate hindurch, ohne nach Hause zu kommen. Nach deren Ablauf besuchte er seine Mutter, die sich damals am Hofe der Königin von Navarra befand, damals in Pau; hier machte er der Königin, als sie von der Vesper kam, seine Aufwartung. Diese, die beste Fürstin von der Welt, hieß ihn aufs herzlichste willkommen, faßte ihn an der Hand und ging mit ihm etwa ein oder zwei Stunden durch die Kirche spazieren, indem sie ihn nach einer Menge Neuigkeiten in den Kriegen von Piemont und Italien und noch verschiedenen andern Besonderheiten fragte. Darauf antwortete mein Bruder so gut (denn er redete ausgezeichnet), daß sie ebensowohl von seinem Geist wie von seiner leiblichen Erscheinung sehr befriedigt war; denn er war ein sehr schöner Edelmann und 24 Jahre alt. Nachdem er sie genügende Zeit unterhalten hatte, wie es denn auch die Natur und das Temperament jener ehrenwerten Prinzessin war, die guten Gespräche und Unterhaltungen mit ehrbaren Leuten sehr zu pflegen, hielt sie, wie sie so von Gespräch zu Gespräch immer herumwandelten, schließlich meinen Bruder genau über der Grabplatte der Mademoiselle de la Roche an, die vor drei Monaten gestorben war. Dann faßte sie ihn bei der Hand und sagte zu ihm: »Lieber Vetter,« (denn so nannte sie ihn, weil eine Tochter d'Albrets in unser Haus Bourdeille hineingeheiratet hatte; aber deshalb will ich noch nicht groß tun und meinem Ehrgeiz noch nicht einheizen) »fühlt Ihr nicht, daß sich unter Euch und unter Euren Füßen etwas regt? – »Nein, Madame«, antwortete er.

http://bottrop.frausuchtmann.ml/bad-kissingen-singles-hamm.html

über 32 Single Guus Mulder Kassel

ab 34 Single Guus Mulder Kassel Und daß Ihr, der Tochter eines verehrten Freundes, die Qual ersparen wollt, ist nur menschlich, edel und christlich. Wieviel Zeit gedenkt Ihr aufwenden zu müssen, um das verstockte Geschöpf mürbe zu machen? Nach den Mitteilungen Doktor Xylanders ist ihm noch keine begegnet, die so schroff und so hochfahrend alles geleugnet hätte wie diese Hildegard Leuthold. „Dem strengen Tone des Inquirenten mag sie wohl Trotz entgegengesetzt haben. Mir aber, dem treuen bewährten Freund, vor dem sie nie ein Geheimnis hatte, mir, des bin ich gewiß, widerstrebt sie nicht lange. Wenn Ihr mir zwei, drei Stunden vergönnt … Vielleicht an verschiedenen Tagen … Denn, wie das Sprichwort sagt der Baum fällt nicht sofort auf den ersten Hieb. „Schön! Das soll Euch gewährt sein. Geduldet Euch einen kurzen Moment! Er nahm die beträchtlichen Wechsel vom Tisch und ging mit behäbiger Würde ins Nebenzimmer. Nach zwei Minuten kam er zurück und brachte dem Tuchkramer ein rot untersiegeltes Blatt. „Hier“, sprach er, „da habt Ihr den Einlaß.

http://ingolstadt.frausuchtmann.cf/single-guus-mulder-kassel.html

ab 51 Lustige Bilder Kennenlernen Herne

ab 34 Lustige Bilder Kennenlernen Herne Sie wollte fort, aber die Hände der Mutter hielten sie nun fest und deren Augen schienen sie durchbohren zu wollen, mit so verzweiflungsvoller Angst waren sie auf ihre Tochter gerichtet. „Lisbeth,“ keuchte sie, „Lisbeth – sage mir die Wahrheit! Ist er tot? „Nein, nein, Mama – Gott sei gedankt – es war hoffentlich nur ein Schwindelanfall nach dem großen Schrecken, aber komme, komm’ schnell, Mama! Diese war aus dem Bette gesprungen, hatte ein Hauskleid übergeworfen und lief mit nackten Füßen durch die Zimmer und den Korridor nach Lisbeths Stube. Totenbleich hob sich jetzt ihres Gatten Antlitz von dem dunklen Plüsch des Sofas ab, die Augen waren fest geschlossen und die Arme hingen schlaff herab wie bei einem Sterbenden. Kein Laut kam über die Lippen seiner Frau, mit ein paar Schritten war sie bei ihm, nahm ihn in ihre Arme und drückte seinen Kopf an ihre Brust. „Erich – Erich – komm’ zu Dir, öffne die Augen, sich mich an! Kannst Du mich in solcher Angst lassen? Mein Mann, mein geliebter Mann! Er rührte sich schwach, hob ein wenig die Lider und stieß einen Seufzer aus. Sie griff nach dem Wasserglase und füllte es von neuem.

http://augsburg.frausuchtmann.cf/lustige-bilder-kennenlernen-herne.html

ab 29 Single Männer Bad Wildungen Stuttgart

ab 57 Single Männer Bad Wildungen Stuttgart Heimtückische Naturen haben stets eine unüberwindliche Scheu vor einem geraden, ehrlichen Gesichte. Auch der Köchin schlug das Gewissen – sie hantierte emsig bei ihrem Herde. Felicitas schrie nicht mehr. Sie hatte die hochgehobenen, verschränkten Arme gegen die Wand geworfen und ihre Stirn darauf gepreßt, aber man hörte, wie sie gegen ein heftiges Schluchzen ankämpfte. Der durchdringende Schrei des Kindes war bis in die Hausflur gedrungen, Heinrich hatte ihn gehört; er sah noch, wie Nathanael hinter der Zimmerthür verschwand, und wußte sogleich, daß hier irgend eine Bosheit verübt worden war. Ohne ein Wort zu sagen, drehte er die Kleine von der Wand weg und hob das Gesichtchen empor – es war furchtbar entstellt. Bei seinem Anblicke brach das Kind abermals in ein lautes Weinen aus und stieß schluchzend die Worte hervor: »Sie haben mein armes Mütterchen totgeschossen – meine liebe, gute Mama! Heinrichs breites, gutmütiges Gesicht wurde ganz blaß vor innerem Grimme – er schien einen Fluch zu unterdrücken. »Wer hat dir denn das gesagt? fragte er und sah drohend nach Friederike hinüber. Das Kind schwieg; aber die Köchin begann den Hergang zu erzählen, wobei sie das Feuer schürte, den eben begossenen Braten noch einmal begoß und allerlei unnötige Dinge verrichtete, um nicht in Heinrichs Gesicht blicken zu müssen. »Na, ich meine auch, Nathanael hätte es ihr just heute noch nicht zu sagen gebraucht,« schloß sie endlich, »aber morgen oder übermorgen nimmt sie die Madame doch ins Gebet, und da wird sie ganz gewiß nicht mit Handschuhen angefaßt – darauf kannst du dich verlassen!

http://solingen.frausuchtmann.cf/single-m-nner-bad-wildungen-stuttgart.html

über 55 Für Immer Single Reutlingen Essen

ab 46 Für Immer Single Reutlingen Essen Er konnte sie leicht finden, denn er hatte zwischen die Seiten einen Briefumschlag mit roten dünnen Papieren gelegt. Plötzlich schien er an etwas zu denken und fühlte sorgfältig in seine Taschen. Aber er schien das nicht zu finden, was er suchte, und legte mit einem Lächeln den Umschlag mit den chinesischen Papieren sorgsam auf den Tisch. Dann nahm er das Buch auf und las weiter. »Im Hotel London zu Mittag gegessen, am Nachmittag etwas geschlafen. Wetter furchtbar heiß. Hatte einen entfernten Vetter – Tarling – zu besuchen, der zu der Polizeitruppe in Schanghai gehört, aber zu umständlich. Die Abendstunden in Chu Hans Tanzpavillon zugebracht. Dort kleine, hübsche, liebenswürdige Chinesin kennengelernt, die auch englisch sprach. Habe mich für morgen mit ihr zu Ling Fus Teehaus verabredet. Sie heißt hier ›die kleine Narzisse‹, und ich nannte sie ›Meine liebe, kleine, gelbe Narzisse‹ –« Mr. Milburgh hielt bei seiner Lektüre inne.

http://stuttgart.frausuchtmann.ml/f-r-immer-single-reutlingen-essen.html

ab 31 Hoe Flirten Op School Leverkusen

über 39 Hoe Flirten Op School Leverkusen Die Melodien, die jetzt emporquollen, hatten nichts gemein mit jenen Läufen und Trillern, aber sie brachen sich Bahn zu den Herzen der Zuhörer. In diesen Tönen, die bald aufwogten wie in stürmischem Jubel, bald zusammensanken wie in düsterer Klage, schien das ganze Glück und Weh eines Menschenlebens zu athmen, schien ein lang gefesseltes Sehnen sich endlich emporzuringen. Es war eine Sprache von ergreifender Gewalt und Schönheit, und wenn sie auch nicht überall ganz verstanden wurde, man fühlte doch, daß in ihr etwas Mächtiges, Ewiges klang; selbst die gleichgültigste, oberflächlichste Menge bleibt nicht empfindungslos, wenn der Genius zu ihr spricht. Und hier hatte dieser Genius einen Ebenbürtigen gefunden, der ihm zu folgen und ihn zu ergänzen wußte. Es war nicht die Rede mehr von einem Wagnisse der Beiden; denn Eines kam der Auffassung des Anderen entgegen. Das sorgfältigste Studium hätte kein so vollendetes Ineinandergreifen geben können, wie es hier der Moment und die Begeisterung schufen. Reinhold sah sich in jedem Tone verstanden, in jeder Wendung begriffen, und nie hatte Beatrice so hinreißend gesungen, nie war die Seele ihres Gesanges so hervorgetreten. Mit glühender Hingebung erfaßte sie ihre Aufgabe. Die Begabung der Sängerin und die [413] dramatische Gewalt der Künstlerin flossen in Eines zusammen. Es war eine Leistung, die selbst das Unbedeutendste geadelt hätte – hier wurde es zu einem zweifachen Triumphe. Das Lied war zu Ende. Einige Secunden lang dauerte die athemlose Stille noch fort, mit der man zugehört; keine Hand regte sich, kein Beifallszeichen wurde laut; dann aber brach ein Sturm aus, wie ihn selbst die gefeierte Primadonna nur selten vernommen hatte, und wie er bei einem Concertpublicum jedenfalls unerhört war.

http://hagen.frausuchtmann.ml/hoe-flirten-op-school-leverkusen.html

über 49 Neue Leute Kennenlernen Essen Saarbrücken

ab 44 Neue Leute Kennenlernen Essen Saarbrücken »Glaubst du das wirklich? Ursel konnte sich nicht vorstellen, daß Liebe so kleinlich sein konnte. Freilich, hatte sie mit Uwe nicht dasselbe erlebt? »Doch«, erwiderte Sybille nachdrücklich, »das glaube ich. Und deshalb würde ich so gern deine Hilfe annehmen – aber gerade das würde man mir übelnehmen. O Ursel, was soll ich denn nur tun? Ich bin ja so unglücklich! Ihr Gesicht spiegelte tiefste Verzweiflung wider, ihre Finger umkrampften Ursels Hand. Kein Zweifel, sie war sehr, sehr unglücklich. Sie zitterte und bangte um ihre Liebe. Ursel war erschüttert. »Aber, Billa, es muß doch niemand wissen, daß ich dir helfe«, sagte sie tröstend.

http://halle.frausuchtmann.ml/neue-leute-kennenlernen-essen-saarbr-cken.html

über 59 Silvester Single Party Hamburg Recklinghausen

ab 48 Silvester Single Party Hamburg Recklinghausen „Geehrter Herr, ich übersende Ihnen gleichzeitig durch Postanweisung fünfhundert Mark und bitte Sie, dafür ein Motorrad für alt zu kaufen und an den fünf nächsten Abenden von halb neun bis elf das Rad auf dem Kinderspielplatz Ecke Heydenstraße und Parkstraße ins Dunkle zu stellen und selbst in einiger Entfernung auf und ab zu gehen. Ein altes Motorrad können Sie für 200 Mark bekommen. – Ein alter Freund Ihres Vaters, der ungenannt bleiben möchte. Wie mir beim Überfliegen dieser ebenfalls getippten Zeilen, die Peter Schnee der Polizei verheimlicht hatte, zu Mute war, wird jeder Einsichtsvolle leicht begreifen. [12] „Der alte Freund“ war natürlich der mörderische Bursche, der Tussi Berkamp niedergestochen hatte. – Sollte dies einem der lieben Leser noch nicht klar sein, muß er schon noch auf die weitere Entwicklung der Dinge warten. Wir sagten Peter Schnee Lebewohl, wir hatten nun fünf anonyme Briefe, und daheim stellten wir fest, daß sie sämtlich mit derselben Schreibmaschine getippt waren – sämtlich! Was durfte man hieraus folgern? Harald, in seinem Arbeitszimmer auf und ab gehend, erklärte im nüchternsten Kathederton: „Mein lieber Alter, du bist im Bilde, hoffe ich … Kasimir und Peter erhielten Briefe und Geld am 10. Mai, beide sollten fünf Abende den Kinderspielplatz besuchen, beide taten es, beide waren ohne Stellung, und Peter Schnee hat sogar nur hundert Mark für sein Benzinwrack bezahlt. Mit absoluter Gewißheit ergibt sich aus alledem folgendes: Der Überfall auf Lüning oder dessen Tochter war vorbereitet, jemand wußte, daß der Generaldirektor in den nächsten Tagen eine Konferenz mit den Amerikanern haben und zweihunderttausend Mark mit sich führen würde. Der Täter war also genau eingeweiht, er legte sich seinen Plan zurecht, wie ein Schachspieler, er wollte den Verdacht auf Gerbert lenken, Gerbert ist Motorradler, und irgendwie wurde der junge Privatgelehrte veranlaßt, gerade vor 10 Uhr abends am 13.

http://paderborn.frausuchtmann.ml/silvester-single-party-hamburg-recklinghausen.html