login to vote
Frauen Kennenlernen Deutschland Neuss über 41 über 24

über 42 Frauen Kennenlernen Deutschland Neuss

„Armer Bursch! Du wirst doch nicht krank werden? Geh’ du hübsch früh zu Bett und laß dich gehörig zudecken! Ja, trotzdem wir jetzt Sommer haben! Das schadet nichts. Und halt – noch was! Sie griff in die Gürteltasche und gab dem Buben ein Silberstück. „Nimm das, Florian! Wenn du beim Apotheker vorbeikommst, hol’ dir gleich ein paar Unzen Pfefferminzkraut und laß dir’s von deiner Mutter mit kochendem Wasser ansetzen! Damit gurgelst du dich. Und gieb mir dann morgen früh Nachricht, ob du dich besser fühlst. Darfst du nicht selber gehn, so schickst du die Kleine. Florian bedankte sich.

ab 22 Single Wohnung Lemgo Pforzheim

über 22 Single Wohnung Lemgo Pforzheim »So sehr mein Herz gegen weiblichen Putz gestählt ist, so wenig widersteht es den Verlockungen einer Leinenhandlung. Da sah ich in einer Auslage dies wundervolle Tischzeug – glaubst du, ich hätte vorübergehen können? Nicht möglich! Ehe ich mich dessen versah, hatte ich das Tischzeug im Arme und dies Schock superfeine Leinwand dazu . Nun adieu, Winterstaat! Wenn ich gewissenhaft sein will, so muß ich diese Lücke in meinem Etat durch Weglassung verschiedener Wintertoiletten wieder ausfüllen – sei's drum – eine echte deutsche Hausfrau kann nun einmal ihren Leinenschrank nicht voll genug haben! Er sah über die Sprechende hinweg nach der Hofthür. Dort trat eben die Bürgersfrau herein, die Felicitas neulich im Studierzimmer des zweiten Stockes gesehen hatte. Sie schien unter ihrem großen, verhüllenden Mantel sehr bepackt zu sein und schritt in fast ehrfurchtsvoller Haltung auf den Professor zu. »Herr Professor, mein Wilhelm sieht wieder – er sieht so gut, wie ich und alle gesunden Menschen,« sagte sie; ihre Stimme bebte und ein Thränenstrom stürzte aus ihren Augen. »Wer hätte das gedacht!

http://bielefeld.frausuchtmann.cf/single-wohnung-lemgo-pforzheim.html

ab 52 Partnervermittlung Gold 40 Bottrop

ab 44 Partnervermittlung Gold 40 Bottrop »Donnerwetter! – Donnerwetter! Das war alles, was sie zunächst als Antwort hörte. Der alte Herr schaute sie durchdringend an. Sie fühlte, sie wurde jetzt einer genauen Musterung unterzogen. Von Kopf bis Fuß; ja, bis in ihr innerstes Sein schien der Blick zu dringen. »Sie haben Mut. Sie trauen sich etwas zu, Fräulein Kamphofer«, sagte er dann immer noch nachdenklich, aber anerkennend, »und eine treue Schwester sind Sie obendrein. Waren Sie denn schon einmal in einer Bar? Haben Sie eine Ahnung von den Aufgaben einer Barfrau? Es ist nämlich nicht so einfach? Nein, in einer Bar war sie noch nie gewesen, aber die Frage nach Sprachkenntnissen konnte sie mit gutem Gewissen beantworten. Englisch, Französisch, Latein – aber das wurde ja nicht gebraucht, stellten sie mit einem kleinen Lächeln, das die Spannung lockerte, fest. Hin und her schritt der elegante, hagere Direktor und schien sehr gründlich nachzudenken.

http://regensburg.frausuchtmann.ga/partnervermittlung-gold-40-bottrop.html

über 58 Single Partys Bielefeld Bielefeld

ab 26 Single Partys Bielefeld Bielefeld Ein unheimliches Lächeln zuckte um seinen bartlosen Mund. „Das stimmt ja vollständig mit dem überein, was ich selber seit vielen Wochen an mir gespürt habe und was auch sonst Euch unzweideutig zur Last gelegt wird. Ihr kennt mich, Hildegard Leuthold, und habt einen lästerlichen, abscheulichen Haß auf’ mich geworfen, dieweil ich der unversöhnliche Todfeind aller Zauberer und Hexen bin. Doch das beiläufig! Meine Persönlichkeit soll hier ganz und gar außer Betracht bleiben. Dem ehrlichen, schwurtreuen Richter gilt es allein die Sache – und was Ihr in Eurer Tücke mir selber zugefügt habt, ist überhaupt nur der geringere Teil Eures Verbrechens. Was ich hier feststellen will, ist die gewichtige Thatsache, daß auch Ihr mir bekannt seid. Ja, ich erkenne Euch wieder, Hildegard Leuthold! Vor Gott und meinem Gewissen. Ihr seid die boshafte Verfolgerin, die mich fast schon zu Grunde gerichtet hat! Er setzte dem Tribunal kurz auseinander, um was es sich handelte. Dann strich er sich mit gespreizten Fingern über das mißfarbige Haar und nickte tief überzeugt vor sich hin. Der halb schon beginnende Irrsinn, der unheimlich hinter den kleinen rastlosen Augen funkelte, hatte ihm eingeredet, die weiche, volltönige Stimme Hildegards sei die nämliche, die ihm bei seinen krankhaften Sinnestäuschungen so gespenstisch im Ohre klang. Das allein schon genügte.

http://hagen.frausuchtmann.cf/single-partys-bielefeld-bielefeld.html

über 47 Studenten Kennenlernen Düsseldorf Düsseldorf

ab 53 Studenten Kennenlernen Düsseldorf Düsseldorf – Helga schwieg. – »Per Martensson? – »Ja, ihm hab ich gesagt, daß ich ihn gern habe«, sagte sie und war ganz zermartert. Gudmund blieb ein Weilchen stehen und sah sie mit ergrimmtem Gesicht an. »Dann also lebe wohl! Jetzt gehen wir getrennte Wege, du und ich«, sagte er, und damit machte er einen gewaltigen Sprung von dem Stein zum nächsten Felsabsatz und verschwand unter den Bäumen. Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle 6 Kaum war Gudmund verschwunden, als Helga auf einem andern Weg den Berg hinuntereilte. Sie lief am Moorhof vorbei, ohne stehen zu bleiben, und eilte dann, so rasch sie konnte, über die Waldhügel hinunter auf den Weg. Im ersten Bauernhof, den sie erreichte, bat sie die Inwohner, ihr Pferd und Fuhrwerk zu leihen, damit sie nach Älvåkra fahren könnte. Sie sagte, es gälte das Leben, daß sie hinkäme, und versprach, dafür zu zahlen. Die Dorfleute waren schon heimgekommen und hatten von der unterbliebenen Hochzeit erzählt. Alle waren sehr bewegt und mitleidig, und man wollte Helga die Hilfe nicht verweigern, da sie eine wichtige Botschaft für die Leute auf Älvåkra zu haben schien. In Älvåkra saß Hildur Erikstochter in einer kleinen Kammer im oberen Stockwerk, wo sie ihr Brautkleid abgelegt hatte. Die Mutter und ein paar andre Bäuerinnen waren um sie.

http://gottingen.frausuchtmann.ga/studenten-kennenlernen-d-sseldorf-d-sseldorf.html

über 41 Single Wohnungen Vreden Frankfurt Am Main

über 39 Single Wohnungen Vreden Frankfurt Am Main – Heinrich Norgard war schlau genug, dem Besitzer der Farm gegenüber seine Bohrversuche als ergebnislos hinzustellen. Er verkaufte dann seine Maschinen, entließ seine wenigen Arbeiter und kehrte nach Europa zurück, um hier mit seinem in geschäftlichen Dingen weit erfahreneren Bruder des weiteren zu beraten. Vierzehn Tage nach seiner Heimkehr starb er jedoch und hinterließ Ernst Norgard als wertvolles Erbe das Geheimnis jener Ölquelle in Montana. Ernst Norgard, der von ihm in die näheren Verhältnisse genau [59] eingeweiht war und daher wußte, daß die in der Erde schlummernden Millionenschätze nur mit Hilfe großer Kapitalien zu heben waren, da vorher, ohne daß man Aufsehen erregte, der größere Teil jener Farm angekauft werden mußte, versuchte dann – – Aber das ist Dir ja alles bekannt, Pa. – Ich habe nur noch hinzuzufügen, daß Fritz Norgard von seiner Mutter ein Büchlein erbte, in dem sich genaue Aufzeichnungen über die Öllager befanden, nebst einer sehr genauen Karte der Örtlichkeit. Mithin ist Euer Kassierer jetzt der Besitzer eines Geheimnisses, das Millionen verspricht. Thomas Bellersen war längst aufgesprungen und durchquerte mit hastigen Schritten das strahlend helle Gemach. Jetzt blieb er vor seinem einzigen Kinde stehen. „Und Fritz Norgard hat Dir das alles freiwillig verraten? fragte er, sie scharf anblickend. Wieder huschte ein Lächeln um ihren Mund. „Er hat es mir verraten müssen,“ erwiderte sie vielsagend. „Ich habe mich nämlich mit ihm verlobt. Thomas Bellersen schaute jetzt mit einer gewissen Hochachtung zu seiner Tochter hinüber.

http://dresden.frausuchtmann.ga/single-wohnungen-vreden-frankfurt-am-main.html

ab 33 Expat Dating Dusseldorf Bremen

über 21 Expat Dating Dusseldorf Bremen Ach, als ich noch trunken vor Seligkeit im Schatten der Kulissen Ihnen zu Füßen sank, bereit, für ein zärtliches Wort mein Blut tropfenweise zu verspritzen, rissen Sie mich mit Ihrer Frage: „War Friedrich-Eugen unter den Zuschauern? aus allen Himmeln. Als ich durch stummes Nicken bejahte, tief verletzt durch Ihr dauerndes Interesse an einem unliebenswürdigen Sonderling, und meine Leidenschaft die quälende Frage laut werden ließ: „Lieben Sie den Prinzen? Da erfüllte mich Ihre rasche Antwort: „Ich hasse ihn! mit neuer seliger Hoffnung. [152] Und als Sie, an mich geschmiegt, strahlend von Schönheit, leuchtend von Übermut, vor dem entzückten Hof erschienen, und ein leiser Druck Ihres Arms mir die Erlaubnis gab, neben Ihnen bleiben zu dürfen, fühlte ich mich dem schwindelnden Glück Ihres Besitzes nahe. Ihr kühler Abschied im Morgengrauen stürzte mich wieder in ein Meer von Zweifeln. Retten Sie einen Schiffbrüchigen, und wenn Ihnen das nicht der Mühe wert erscheint, die Hand auszustrecken, so retten Sie Ihre eigene blühende Jugend! Erinnern Sie Sich, süße Delphine, daß Ihre Schönheit zwar göttlich, Sie aber trotzdem nicht unsterblich sind! Soll der Frühling ihrer Jugend welken, noch ehe die Sonne der Liebe den Sommer entfaltete? Sie leiden; ich weiß es; denn ich kenne alle Qualen wie alle Wonnen des Herzens. Die Sehnsucht glänzt aus Ihren Augen, glüht aus Ihren Fingerspitzen. Wenn ich die Rosen, die ich Ihnen sende, heute abend an Ihrem Busen wiedersehe, soll mir das ein Zeichen süßester Hoffnung sein. Mag dann immerhin Guiberts Trauerspiel, dem der ganze Hof mit Spannung entgegensieht, so langweilig sein, wie seine Kriegskunst, ich werde es unterhaltend finden; Sie werden also, reizende Daphnis, nicht nur für Ihres Schäfers Glück, sondern auch für des Dichters Ruhm verantwortlich sein.

http://bremerhaven.frausuchtmann.cf/expat-dating-dusseldorf-bremen.html

über 40 Frauen Kennenlernen Über 30 Potsdam

ab 50 Frauen Kennenlernen Über 30 Potsdam Zart den Arm um das geliebte Mädchen geschlungen, während ihr Atem meine Wangen fächelte, ihr Blondhaar meine Stirn streifte, fühlte ich mich so unbeschreiblich glücklich, daß mir fast das ganze Herz zerspringen wollte. Heilige Gelübde durchschauerten meine Seele: Immer, immer würde ich Johanna lieben, ihr teures Bild würde mich überallhin begleiten und alles häßliche aus meiner Nähe scheuchen, und jeden Augenblick würde ich bereit sein, ihr zuliebe alles, auch das schwerste und höchste, zu vollbringen. Ach, wie bald bist du verflogen, schöner, reiner Jugendenthusiasmus! Andere weibliche Gestalten traten in mein Leben und entzündeten heißere, wildere Gluten in mir. Damals ahnte ich noch nicht, wie nahe ich dem verhängnisvollen Moment war, wo sich mir das Wesen der Geschlechtlichkeit enthüllte. Die irdische erstickte auf lange Zeit die himmlische Liebe. Nach dem beglückenden, herrlichen, poesievollen Liebestraum empfand ich das tägliche Leben mit seiner verdrießlichen Prosa, die öde, jeden seelischen Schwung lähmende Schulfuchserei mit verdoppelter Unlust. Unter den pedantischen Schulmeistern war nur ein einziger, der es verstand, dem Unterricht belebende Geistigkeit, die Phantasie anregende, begeisternde Wirkung zu verleihen. Dies war unser Geschichtslehrer, ein freundlicher Mann von urbanem Wesen, mit prächtiger Rednergabe, wenn er uns einen Vortrag hielt, in schöner Sprache, mit hinreißendem Temperament und innerer Anteilnahme die geschichtlichen Vorgänge und Charaktere schildernd, hingen wir alle voll Aufmerksamkeit und tiefem Interesse an seinem Munde. Ich erinnere mich, daß ich mich besonders für Catilina begeisterte. Während mich Ciceros philiströse Reden langweilten und mit ihrem leeren Pathos nur Widerwillen in mir erzeugten, begeisterte ich mich an Sallusts Beschreibung der berühmten Verschwörung. Und meine Anteilnahme ging bei mir, dem trägen Schüler, der seine Arbeiten oft erst in den Pausen zwischen den Unterrichtsstunden anfertigte, so weit, daß ich zu Hause voll Eifer über Sallust saß und sogar eigene Anmerkungen zum Text machte. Überhaupt, die lateinische Sprache war mir sympathisch, während mir die griechische viele Schwierigkeiten bereitete und nur wenig Interesse einflößte. Schon als Quartaner hatte ich seinerzeit begonnen, eine Geschichte des römischen Reiches in lateinischer Sprache zu schreiben.

http://bottrop.frausuchtmann.cf/frauen-kennenlernen-ber-30-potsdam.html

über 47 Ram Single Oder Dual Kit Gelsenkirchen

ab 38 Ram Single Oder Dual Kit Gelsenkirchen Er sagte mir, daß sie ihn verleumdet habe. Es mußte ein sehr böses Mädchen sein. Sie hieß Odette Rider. Ich hatte sie vorher niemals gesehen, aber nach allem, was er mir sagte, haßte ich sie. Und je mehr er mir von ihr erzählte, desto mehr war ich entschlossen, ihn an ihr zu rächen Er sagte mir, sie sei sehr schön, und ich erinnerte mich daran, wie einer meiner Mitgefangenen mir erzählt hatte, daß er einem Mädchen, das ihn betrogen hatte, Vitriol ins Gesicht gegossen hatte. Ich wohnte in Lambeth im Haus eines alten früheren Sträflings, der nur Verbrecher als Untermieter hatte. Ich sagte meinem Wirt, daß ich am Vierzehnten etwas ausfressen wollte und gab ihm ein Pfund. Ich besuchte Mr. Lyne am Vierzehnten abends in seinem Haus und sagte ihm, was ich vorhatte. Ich zeigte ihm auch eine Flasche mit Vitriol, die ich in der Waterloo Road gekauft hatte. Er sagte mir, ich sollte es nicht tun. Ich dachte aber, das sagte er nur, weil er nicht in die Sache verwickelt sein wollte. Er bat mich auch, ihm das Mädchen zu überlassen, er wolle schon selbst mit ihr abrechnen. Ich verließ sein Haus um neun Uhr abends und sagte ihm, daß ich zu meiner Wohnung zurückginge.

http://heidelberg.frausuchtmann.ga/ram-single-oder-dual-kit-gelsenkirchen.html

über 27 Wie Flirt Ich Mit Einem Mann Ingolstadt

ab 43 Wie Flirt Ich Mit Einem Mann Ingolstadt Der Präsident schien gleichfalls überrascht von dieser Unterhaltungsgabe seines Schützlings, mit dem er bisher nur über amtliche und technische Dinge gesprochen hatte. Er wußte, daß der junge Mann aus sehr einfachen Verhältnissen hervorgegangen war und noch nie in der eigentlichen Gesellschaft verkehrt hatte, und jetzt bewegte sich dieser im Salon und den Damen gegenüber mit einer Ungezwungenheit und Sicherheit, als sei er von frühester Jugend an in solcher Umgebung gewesen. Dabei hatte sein Benehmen durchaus nichts Vordringliches; er wußte genau die Grenzen einzuhalten, die ihm bei diesem ersten Besuche gezogen waren. Man war noch mitten im Gespräche, als ein Diener erschien und mit etwas verlegener Miene meldete: „Ein Herr, der sich Baron Thurgau nennt, wünscht –“ „Ja wohl, er wünscht seinen allergnädigsten Herrn Schwager zu sprechen,“ unterbrach ihn eine laute, zornige Stimme, während er zugleich von einem kräftigen Arme bei Seite geschoben wurde. „Donnerwetter, was ist das hier für eine Wirtschaft bei Dir, Nordheim! Ich glaube, man gelangt leichter zum Kaiser von China, als zu Dir. Drei Instanzen haben wir durchmachen müssen, und schließlich wollten uns die betreßten Lümmel noch den Eingang verwehren. Du hast ja einen ganzen Troß davon mitgebracht! Alice war erschreckt zusammengefahren beim Klange der dröhnenden Stimme und Frau von Lasberg erhob sich langsam und feierlich, in stummer Entrüstung, während ihr Blick zu fragen schien, was dieser Eindringling denn eigentlich wolle. Auch dem Präsidenten schien diese Art der Anmeldung nicht gerade angenehm zu sein; indessen faßte er sich rasch und ging seinem Schwager entgegen, der in Begleitung seiner Tochter jetzt in den Salon trat. „Du hast Dich wahrscheinlich erst nachträglich genannt,“ sagte er; „sonst hätte ein solcher Irrthum nicht vorfallen können. Die Dienerschaft kennt Dich ja noch gar nicht. „Nun, es wäre auch gerade kein Unglück gewesen, wenn sie einen einfachen ehrlichen Mann zu Dir gelassen hätte,“ grollte Thurgau, noch immer hochroth vor Aerger. „Aber das scheint hier nicht Sitte zu sein; erst als ich mit dem ‚Baron‘ herausrückte, ließ man sich zu der Anmeldung herab.

http://freiburgimbreisgau.frausuchtmann.ga/wie-flirt-ich-mit-einem-mann-ingolstadt.html