login to vote
Single Tanzkurs Aschaffenburg Ludwigshafen Am Rhein über 46 ab 19

ab 28 Single Tanzkurs Aschaffenburg Ludwigshafen Am Rhein

Als er sein prächtiges Wohnhaus betrat, wo die ahnungslose Mechthilde schon längst schlief, war er mit sich im reinen. Noch einmal wollte er – morgen vielleicht oder übermorgen, sein Heil versuchen, ehe man Hildegard peinlich verhört haben würde. Nach allem, was er bis jetzt erlebt hatte, konnte es nicht gerade schwer fallen, den goldgierigen Balthasar Noß derart zu beeinflussen, daß er mit seiner Folter zunächst Maß hielt. Es gab eine Grenze, wo die Verzweiflung anfing, ohne daß doch der Leib ernstlich beschädigt wurde. Wenn dann Hildegard nur voll Hingebung einwilligte, so würde sie immer noch mit dem Schrecken davon kommen. [544] 20. Am folgenden Tage bei schon tief stehender Sonne klomm Doktor Ambrosius schweren langsamen Schrittes die Holzstiege nach seiner Wohnung hinan. Er kam vom Siechbett des todkranken Magisters Franz Engelbert Leuthold, der in den wütendsten Phantasien nach seiner herzlieben Hildegard schrie und zwischendurch wehleidig klagte und winselte oder im Fieberwahn längst zurückliegende Scenen seiner Wittenberger Vergangenheit durchlebte, unruhige Auftritte, Verhandlungen mit feindseligen Amtsbrüdern und Vorgesetzten, ein wahres Chaos nie zu schlichtender sinnloser Verwicklungen. Doktor Ambrosius war jetzt mit seiner Kraft vollständig zu Ende. Die lang ausgedehnten Besuche bei dem unglücklichen Vater hatten ihn ebenso aufgerieben wie das fruchtlose Nachsinnen über die Rettung der Tochter. Tag und Nacht hatte er unter Vernachlässigung aller sonstigen Pflichten unaufhörlich gegrübelt und Pläne entworfen, ohne sie doch bei näherem Zusehen für ausführbar zu halten. Auch eine dreistündige Unterredung mit dem Ratsbaumeister Woldemar Eimbeck, der so reich an Ideen war, hatte zu keinem Ergebnis geführt. Ja, wenn sich das alles um etliche Monate später ereignet hätte, dann wär’ es wohl anders gewesen! Ehe der November ins Land zog, war der vielfach erörterte Handstreich wider den Landgrafen Otto möglicherweise geglückt, Balthasar Noß mit seinen furchtbaren Helfershelfern hinweggefegt und Glaustädt als reichsunmittelbares Gemeinwesen anerkannt. Es war nicht zum erstenmal, daß so der Kaiser eine vollendete Thatsache guthieß, wenn sie ihm nur durch beredte Wortführer klar und in der rechten Beleuchtung dargestellt wurde. Die Kerker, die mit den Opfern des Hexenirrwahns gefüllt waren, hätten sich bei einer solchen Wendung ohne Verzug aufgethan. So aber, wie die Dinge jetzt lagen, schien jeder Versuch eines Kampfes mit Balthasar Noß aussichtslos. Die Sache der großen Verschwörung war noch nicht reif, und mit der bloßen Faust konnte selbst der Mut der Verzweiflung die städtischen Wachtposten und die Mauern des Stockhauses nicht über den Haufen werfen. Völlig niedergedrückt von all diesen Seelenqualen, betrat Doktor Ambrosius gegen halb Acht das zweifenstrige Mittelzimmer.

über 20 Bad Orb Singles Regensburg

ab 43 Bad Orb Singles Regensburg Ich würde mich bedanken für die ruhelose Hetzjagd, die Du Leben nennst. Was hast Du denn eigentlich von Deinen Millionen und von Deinen unglaublichen Erfolgen? Bald bist Du hier, bald da, immer im Fluge, immer mit einer Last von Geschäften. Das geht vom frühen Morgen bis zum späten Abend, und Nachts, wenn vernünftige Leute sich zu Bette legen, setzest Du Dich noch stundenlang an Deinen Schreibtisch. Daher stammen Deine grauen Haare und die Falten auf Deiner Stirn. Sieh mich an! Er richtete sich empor und reckte die mächtigen Glieder. „Ich bin ein volles Jahr älter als Du! Nordheim blickte auf seinen Schwager, dessen Stirn allerdings noch keine Falten zeigte, aber seine Lippen zuckten spöttisch dabei. „Ganz recht, aber es ist nicht jedermanns Sache, hier oben bei den Murmelthieren zu leben und Gemsen zu schießen. Du hast ja schon vor zehn Jahren Deinen Abschied genommen, obgleich Dir Dein alter Name die Karrière überall verbürgte. „Weil ich nun einmal nicht für den Herrendienst tauge. Die Thurgaus haben alle nicht dafür getaugt – deshalb sind sie auch so heruntergekommen, meinst Du? Ich sehe das an Deinem Spottlächeln. Ja, viel ist freilich nicht übrig geblieben von der einstigen Herrlichkeit, aber ich habe doch wenigstens noch ein Dach über dem Kopfe, und der Grund und Boden, auf dem ich stehe, ist mein: da hat mir niemand zu befehlen und dreinzureden, am wenigsten Deine verwünschte Eisenbahn – Nun, nichts für ungut, Schwager, wir wollen uns nicht zanken über die Geschichte, und vorzuwerfen haben wir uns beide nichts, denn wenn ich starrsinnig bin, so bist Du ein Tyrann. Du regierst Deine hochlöbliche Gesellschaft ja, daß ihr Hören und Sehen vergeht, und wenn Dir einer widerspricht, wird er einfach gemaßregelt und hinausgeworfen. „Was weißt Du denn davon? fragte Nordheim, der bei den letzten Worten aufmerksam wurde.

http://wurzburg.frausuchtmann.ml/bad-orb-singles-regensburg.html

über 44 Partnersuche Naumburg Saale Ludwigshafen Am Rhein

ab 35 Partnersuche Naumburg Saale Ludwigshafen Am Rhein »In der Tat,« sagte er, sich zur Prinzessin wendend, »wenn Ihr diesmal Frau von Cambes unumschränkte Vollmacht geben wollt, so ist Saint-George genommen. »Und wann dies? – »Wann man will. »Die Frau Vicomtesse ist ein großer Kapitän,« sagte Larochefoucault ironisch. »Ihr werdet darüber urteilen, Herr Herzog,« erwiderte Lenet, »wenn Ihr im Triumph in Saint-George einzieht, ohne einen Flintenschuß getan zu haben. »Dann werde ich meine Billigung nicht verweigern. »Wenn die Sache so sicher ist, wie Ihr sagt,« sagte die Prinzessin, »so bereite man alles für morgen. »An dem Tage und in der Stunde, wie es Ihrer Hoheit belieben wird,« antwortete Frau von Cambes; »ich werde ihre Befehle in meinem Gemache erwarten. Nach diesen Worten verbeugte sie sich und ging in ihre Wohnung; die Prinzessin, die in einem Augenblick vom Zorn zur Hoffnung übergegangen war, tat dasselbe; Frau von Tourville folgte ihr. D'Espagnet entfernte sich ebenfalls, nachdem er seine Beteuerungen wiederholt hatte, und der Herzog befand sich allein mit Lenet. »Mein lieber Lenet,« sagte der Herzog, »da sich die Frauen des Krieges bemächtigt haben, so wäre es, glaube ich für die Männer gut, ein wenig zu intrigieren. Ich habe von einem gewissen Cauvignac sprechen hören, der beauftragt ist, für Euch eine Kompanie zu rekrutieren; man hat ihn mir als einen gewandten Burschen geschildert und ich verlangte nach ihm; kann man ihn wohl sehen? – »Monseigneur, er wartet. »Er mag kommen. Lenet zog an einer Klingelschnur; ein Diener erschien. »Führt den Kapitän Cauvignac ein,« sagte Lenet. Einen Augenblick nachher zeigte sich unser alter Bekannter auf der Schwelle. Aber stets klug, blieb er hier stehen. »Nähert Euch, Kapitän,« sagte der Herzog, »ich bin der Herzog von Larochefoucault.

http://heilbronn.frausuchtmann.cf/partnersuche-naumburg-saale-ludwigshafen-am-rhein.html

ab 18 Flirten Verheirateten Kollegen Koblenz

ab 22 Flirten Verheirateten Kollegen Koblenz fragte er sie. „Man langweilt sich mit allem Aufwand von Amüsement, den man zusammenbringen kann. „Genau wie überall! „Ach leider ja! Sie fuhr am Nachmittag mit ihm nach Altdorf. Eustach hätte fast Lust gehabt eifersüchtig zu sein; doch er besann sich, daß Rivalität zur Siegesfreude gehöre. Übrigens ließ sich Madame Orzelska seine Huldigungen nur grade gefallen und oftmals sogar mit leicht ablehnendem Spott; sie war ihrer Herrschaft zu gewiß um ein Zeichen der Ermunterung zu geben. „Mir scheint denn doch daß Sie Sich hier in recht lustiger Weise langweilen,“ sagte Fürst Gotthard Abends zu Antoinette. „Grämlich zu sein ist mauvais genre, den man nur kleinen Pensionärinnen verzeiht, wenn sie auf ihrem ersten Ball nicht genug Tänzer finden. Über das bin ich sehr gern in Altdorf; ich habe die Frau lieb. [66] „Die Frau? doch wol nicht den Mann? „Und weshalb nicht, ich bitte? „Weil ein Mann niemals ein Geschöpf ist das man lieb haben könnte - das wissen Sie ja. es ist aber gut, wenn Sie mich zuweilen wieder daran erinnern. Er war ein wunderlicher Mensch.

http://hannover.frausuchtmann.cf/flirten-verheirateten-kollegen-koblenz.html

über 49 Partnervermittlung Dominikanische Republik Würzburg

über 33 Partnervermittlung Dominikanische Republik Würzburg Eine frische Nachtbrise begann soeben die Luft angenehm abzukühlen. Die Fächerpalmen und Büsche am Wege wisperten leise. Riesige Fledermäuse schwebten lautlos durch die Luft. In den Zweigen sang die Bul-Bul, die indische Nachtigall. Der junge Deutsche ging wie im Traum. Zum erstenmal befand er sich in Indien, der Sehnsucht unzähliger. – Das Wunderland Indien …! In Bombay hatte er davon noch nichts gespürt. Hier erst fühlte er den märchenhaften Reiz dieses seltsamen Millionenreiches. – Die Straße, auf der er entlangwanderte, war sicher Jahrhunderte alt. Die Pflasterung bestand aus sauber behauenen Steinplatten. Sicher war’s ein Verbindungsweg von der einstigen Küstenfestung nach dem Rajahschloß dort in den Bergen. Auch van Deimer hatte ja eine ähnliche Äußerung getan. Plötzlich stutzte der Detektiv. Vor ihm ringelte sich ein langes Etwas. Gleichzeitig vernahm er aus derselben Richtung ein ängstliches Quieken. Vorsichtig trat er näher heran. Eine große Brillenschlange war’s, die eine Ratte erhascht hatte und jetzt zu erdrücken suchte. – Manhard hob einen Stein.

http://erfurt.frausuchtmann.ml/partnervermittlung-dominikanische-republik-w-rzburg.html

ab 46 Partnervermittlung Wien Akademiker Bremen

ab 50 Partnervermittlung Wien Akademiker Bremen Man sprach über den drolligen Schwank. Der Magister und der Notar, der gleichfalls ein Kenner der altklassischen Litteratur war, zogen Vergleiche zwischen der welschen Komödie und einem Lustspiel des Plautus. Auch Doktor Ambrosius und Hildegard nahmen teil an diesen Erörterungen, bis sie dann, unabhängig von dem Gespräch der andern, auf ein minder kritisches Thema gerieten. Weder sie, noch Weigel und der Magister merkten, daß sich die Waldschenke rasch leerte. Erst gegen halb Elf gab der Magister das Zeichen zum Aufbruch. Eine tüchtige Strecke weit hatten die vier den [435] gleichen Weg. Zudem bat Gustav Ambrosius um die Erlaubnis, Herrn Leuthold und seine Tochter bis nach der Grossachstraße begleiten zu dürfen. Bei einer solchen Mondespracht im läßlichen Juni sei diese Wanderung an sich schon ein Hochgenuß. Magister Leuthold und der Notar gingen voraus. Doktor Ambrosius mit Hildegard folgte. Mehr und mehr blieben die zwei zurück. Hildegard dachte schon längst nicht mehr des gräßlichen Blutrichters, dessen aufkeuchender Atem ihr beinahe die Stirn gestreift hatte. Ihr junges Herz war voll zum Zerspringen. Auch Doktor Ambrosius fühlte sich unaufhaltsam ergriffen. Das Haar Hildegards schimmerte unter dem weißen Licht wie ein Heiligenschein. Ihre Augen waren so groß und tief, ihre Lippen so glückverheißend. Ringsumher wogten und rauschten die unnennbaren Stimmen der Sommernacht, mehr geahnt als gehört, ein süß geheimnisvolles Weben und Flüstern, das die Seele zur Seele zwang. Hingerissen von diesem Zauber, sprach denn Gustav Ambrosius das entscheidende Wort. Der Liebende warb, und Hildegard Leuthold gab sich dem Mann ihrer Wahl glückstrahlend zu eigen.

http://hamm.frausuchtmann.cf/partnervermittlung-wien-akademiker-bremen.html

über 32 Singlebörsen Österreich Kostenlos Osnabrück

über 54 Singlebörsen Österreich Kostenlos Osnabrück »Er durchsuchte den Schreibtisch und nahm aus einer der Schubladen einen Briefumschlag. Ich konnte von meinem Platz aus auch in die Schublade hineinsehen, es lagen viele kleine Dinge darin, wie sie die Touristen in China kaufen. Aus dem Umschlag nahm er das rote Papier mit den vier schwarzen Schriftzeichen, das wir ›hong‹ nennen. »Und was geschah weiter? fragte Tarling begierig. »Er steckte den Briefumschlag in die Tasche und ging hinaus. Ich hörte ihn den Gang entlanglaufen, dann verließ ich mein Versteck und untersuchte den Schreibtisch auch. Dabei legte ich den Revolver auf die Tischplatte, weil ich beide Hände brauchte. Ich fand aber nichts – nur ein kleines Buch, in das der Mann mit dem weißen Gesicht alles von Tag zu Tag hineinschreibt, was er erlebt. »Du meinst ein Tagebuch? »Was tatest du dann? »Ich durchsuchte den Raum und trat dabei auf einen Draht. Es muß die Verbindung für die elektrische Lampe auf dem Tisch gewesen sein, denn plötzlich wurde es dunkel. In diesem Augenblick hörte ich, daß der große Mann zurückkam, und entfernte mich schnell durch die andere Tür. Das ist alles, Herr«, sagte Ling Chu einfach. »Ich stieg wieder auf das Dach, so rasch ich konnte, denn ich fürchtete, entdeckt zu werden, das wäre nicht ehrenvoll für mich gewesen. Tarling pfiff.

http://freiburgimbreisgau.frausuchtmann.ga/singleb-rsen-sterreich-kostenlos-osnabr-ck.html

ab 18 Singlebörse Kosten Vergleich Stuttgart

über 55 Singlebörse Kosten Vergleich Stuttgart „Weißt du, was das hier ist, mein Alter? , fragte er gedämpft. „Eine Maulwurfsfarm sozusagen … Warte einen Augenblick. Er beleuchtete den Treppenklotz, und sehr bald hatte er in dem dicken Pfeiler die versteckte Tür gefunden, dahinter lag ein Hohlraum, in dem zwei neue Spaten und drei flache Kisten standen. Die Kisten enthielten Humuserde, und in dieser Erde steckten dicht bei dicht Engerlinge, Insektenpuppen, – –: „Futter für die Farm“, meinte Harald und nahm den einen Spaten und begann zu graben. Das Erdreich lag hier kaum sechzig Zentimeter hoch über einer Schicht von Ziegelsteinen, so daß die Maulwürfe nicht ins Freie flüchten konnten. Harald buddelte auch drei weiße Maulwürfe heraus, die er jedoch unbelästigt ließ. Ich stand stumm dabei. Am Rande der Weltstadt Berlin sah ich hier etwas, das hinübergriff mit seinen entarteten Wühlern, denen der Farbstoff der Haut fehlte, bis ins ferne Karpatenland Siebenbürgen, bis zur Stadt Klausenburg, bis zu den ungarischen Zigeunern, diesen Meistern der Fiedel und Meistern im Faullenzen und Stehlen. Harst warf die Löcher, die er gegraben, wieder zu, und dann suchte er nach dem Schlupfloch, durch das der Riesenmaulwurf [43] samt seiner Maske entkommen war. Er fand es. Von den großen Feldsteinen des Fundaments waren drei aneinanderliegende gelockert: Das Loch, das sie freigaben, lief schräg nach oben in ein Brombeerdickicht. Wir tilgten alle Spuren unserer Anwesenheit und kehrten heim. Harst sprach kein Wort, auch zu Hause drückte er mir stumm und zerstreut die Hand und suchte sein Schlafzimmer auf. Die Zigeunerkneipe. Am nächsten Vormittag hatte sich mein Freund ein Paket Zeitungen aus dem verflossenen Februar herausgesucht und verfolgte die Spalten der Anzeigen unter „Tiermarkt“ und „Vermischtes“ mit einem Eifer, der ihn geradezu schwerhörig machte. So mußte ich denn die Erörterung über die Maulwurffarm abermals verschieben, saß im Sessel und rauchte und freute mich schadenfroh über Haralds mißvergnügte Miene.

http://gottingen.frausuchtmann.ml/singleb-rse-kosten-vergleich-stuttgart.html

über 41 Sich Kennenlernen Auf Englisch Heilbronn

über 24 Sich Kennenlernen Auf Englisch Heilbronn Ich habe noch gar nicht riskiert, einkaufen zu gehen. Ursel erschrak. Stand es so schlimm um Sybille, daß sie nicht einmal mehr wagte, sich die notwendigsten Lebensmittel zu kaufen? Ihr Blick fiel auf die Vase mit dem prächtigen Rosenstrauß, die Sybille auf den Tisch stellte. »Die Rosen sind ja herrlich – aber jetzt im Winter doch schrecklich teuer. »Sind sie, Ursel«, nickte Sybille mit überlegenem Lächeln und nicht ohne einen gewissen Stolz, »aber ich habe sie auch nicht selbst gekauft. Sie wurden mir heute von einem Verehrer geschickt. »Dann hat dieser Verehrer entschieden mehr Moneten als wir. Vielleicht naht sich dir da ein Retter aus aller Not? »Vielleicht«, lächelte Sybille vielsagend, »aber so etwas will reiflich überlegt sein. »Vor allem müßtest du ihn lieben können. »Ach, du lieber Himmel! Sybille lachte hellauf und schaute die Schwester amüsiert an. »Solch eine romantische Schwester habe ich? Kleine, ich glaube, da bist du ganz aus der Art geschlagen. »Aber erlaube mal – weshalb soll ich aus der Art geschlagen sein? Ich kann mich noch ganz gut erinnern, daß unsere Eltern sich sehr lieb hatten. »Und haben es vor lauter Liebe zu nichts gebracht. Nee – Kleine, das wäre nichts für mich.

http://bremen.frausuchtmann.ml/sich-kennenlernen-auf-englisch-heilbronn.html