login to vote
Freunde Kennenlernen Kassel Rostock ab 55 ab 50

ab 38 Freunde Kennenlernen Kassel Rostock

Es war gerade wie bei mir. – Am Abend bestiegen wir einen Personenzug, der Pole und ich. Ich hatte nur einen ganz kleinen Handkoffer, und da die Fahrt die ganze Nacht hindurch dauerte und es damals in der vierten Wagenklasse noch keine Bänke gab, so nahm ich gern das Anerbieten eines jungen Mädchens an, neben ihr auf ihrem großen Reisekorb Platz zu nehmen. Die Freundliche umschlingend, ihr müdes Haupt an meiner Schulter, habe ich die Reise nach Berlin leidlich überstanden. In Berlin angekommen, stieg Niecko in einem billigen Hotel ab, dessen Adresse ich ihm gegeben hatte; ich suchte zunächst ein mir durch Verwandtschaft nahestehendes junges Ehepaar auf, um zunächst zu rekognoszieren. Hier erfuhr ich, daß sich meine Eltern, die inzwischen mit der Familie nach Berlin übergesiedelt waren, zurzeit auf einer Erholungsreise in Italien befanden. So konnte ich mich denn getrost nach der Wohnung in der Wilhelmstraße begeben. Ein paar Sekunden lang stand ich sprachlos und ich glaubte, ich hätte all' das in den letzten Wochen Erlebte nur geträumt. Vor mir stand in der geöffneten Flurtür in schmucker Livree ein – kohlrabenschwarzer Neger und fragte, sein wundervolles weißes Gebiß mit blödem Lächeln enthüllend, nach meinem Begehr. Ich wußte ja nicht, daß mein Vater, der bei all' seinen anspruchslosen, persönlichen Bedürfnissen gern ein bißchen repäsentierte, statt des weißen Dieners, den wir früher neben den beiden Dienstmädchen gehabt, in Berlin einen Neger engagiert hatte, den sein ehemaliger Herr aus Amerika mit herübergebracht hatte. Meine älteste Schwester, mit der ich nie auf einem guten Fuß gestanden hatte, empfing mich ziemlich kühl. Sie riet mir, da die Eltern schon in wenigen Tagen zurückerwartet wurden, nach Pommern zu unseren Verwandten zu reisen und dort das weitere anzuwarten. Ich hielt mich also nur 24 Stunden zu Hause auf, stellte vor meiner Abreise meiner Schwester Wladislav Niecko vor (mein Vater hat ihm nach seiner Rückkehr selbstverständlich den ausgelegten Betrag zurückgezahlt) und dampfte erleichterten Herzens zu Onkel und Tante nach Pommern ab, von denen ich wußte, daß sie mich wie immer freundlich und liebenswürdig aufnehmen würden. Mein Vater ging damals mit der Absicht um, Gelder seiner Bank in einem größeren Gutskauf anzulegen, und so berührte er auf seiner Reise auch das Gut unserer Verwandten. Auf diesem neutralen Boden fand unser erstes Wiedersehen statt. Charakteristisch für meinen Vater war die Szene. Er bot mir zwar die Hand, aber als ich mich zum Kusse zu ihm hinüberneigte, drückte er mich mit seiner Rechten von sich, mir dadurch andeutend, daß er mich vorläufig seines Kusses noch nicht für würdig erachte. Ich ging in den Park, suchte eine einsame Stelle auf und weinte bitterlich.

ab 28 Bekanntschaften München Gesucht Aachen

über 26 Bekanntschaften München Gesucht Aachen »Gebt also acht,« sagte der Edelmann, »daß es Euch nicht geht wie diesen Uhren; wenn sie nicht aufgezogen werden, so verrosten mit der Zeit ihre Federn, und dann taugen sie nichts mehr. »Diese Vergleiche,« sagte die Dame, »treffen nicht in allem zu; denn die Uhrfedern, an die Ihr denkt, sind keinem Rost ausgesetzt und immer in gutem Stand, seien sie nun aufgezogen oder werden sie es erst, sobald man es nur vornehmen will. wollte doch Gott,« gab der Edelmann zurück, »daß ich der Aufzieher oder der Uhrmacher sein könnte, wenn diese Zeit und Stunde zum Aufziehen kommt! »Wenn der Feiertag kommen wird,« sagte die Dame, »dann werden wir uns nicht müßig verhalten, sondern machen einen Werktag daraus. Und Gott behüte den vor Unheil, den ich nicht so liebe wie Euch. Nach diesen wenigen pikanten und treffenden Worten stieg die Dame zu Pferd, küßte den Edelmann von Herzen und sagte: »Lebewohl, auf Wiedersehn, und auf schönste Hoffnung! Aber das Unheil wollte, daß die ehrbare Dame binnen sechs Wochen verstarb, worüber er vor Qual umzukommen glaubte; denn jene treffenden Worte wie schon früher gewechselte hatten ihn mit solcher Hoffnung erfüllt, daß er sicher war, sie gewonnen zu haben, und das war ja auch wirklich der Fall. Verflucht sei das böse Schicksal ihres Todes; denn sie war eine der schönsten und ehrbarsten Frauen, die man sehen konnte, und war schon eine Todsünde wert! Als eine andre schöne junge Witwe von einem ehrbaren Edelmann gefragt wurde, ob sie faste und gar kein Fleisch esse, wie der Brauch sei, antwortete sie: »Nein. – »Aber ich sah doch,« sagte der Edelmann, »daß Ihr Euch keine Skrupel daraus machtet und in dieser Jahreszeit es ebensogut wie in einer andern roh und gekocht speistet. – »Ja, das war zu Lebzeiten meines Gatten,« sagte sie; »aber meine Witwenschaft hat mir Schranken auferlegt und meine Lebensart geregelt. – »Nehmet Euch in acht,« sagte der Edelmann, »so viel zu fasten; denn gewöhnlich haben die Leute, die sich dem Fasten und dem Hunger überlassen, nachher, wenn der Appetit sie packt, so enge und verstopfte Därme, daß es ihnen übel bekommt. – »Worauf Ihr anspielt,« sagte sie, »das ist nicht so eng oder ausgehungert, daß ich es nicht mäßig sättige, wenn mir der Appetit kommt. Ich kannte eine große Dame, die als Mädchen und verheiratete Frau überaus beleibt war. Da verlor sie ihren Gatten, und das schmerzte sie so sehr, daß sie davon dürre wie Holz wurde. Trotzdem ließ sie nicht ab, ihr Herz anderswie zu erfreuen, ja sie suchte sogar bei einem ihrer Sekretäre und andern Trost, selbst bei ihrem Koch, sagte man. Deswegen bekam sie ihre Beleibtheit doch nicht wieder, wiewohl jener Koch, der ganz fett und dick war, wie mich dünkt, sie eigentlich auch hätte fett machen können.

http://hamm.frausuchtmann.ml/bekanntschaften-m-nchen-gesucht-aachen.html

über 23 Single Wohnung Neumarkt Göttingen

ab 45 Single Wohnung Neumarkt Göttingen So habe ich vor ihm gestanden,“ sie stampfte mit beiden Füßchen den Teppich, „und ihm erklärt, daß ich von meinem Albert nicht lasse, nun und nimmermehr! Die kleine Baroneß mußte jetzt endlich einmal Athem schöpfen und benutzte diese unfreiwillige Pause, um an das Fenster zu eilen, da man soeben einen Wagen fortrollen hörte; dann flog sie ebenso schleunig wieder zurück in das Zimmer. „Da fährt sie hin, die Frau Oberhofmeisterin, Gott sei Dank, jetzt sind wir sie los! Sie ahnt etwas von der Sache; ich bekam nicht umsonst vorhin die spitzen Bemerkungen! Aber jetzt kommt sie vorläufig nicht wieder; denn die Sitzung dauert mindestens zwei Stunden, das wußte ich und darauf habe ich meinen Plan gebaut. Du kannst wohl denken, Alice, daß mir jeder schriftliche und mündliche Verkehr mit Albert streng verboten wurde; natürlich schrieb ich ihm sofort, und sprechen muß ich ihn auch. Ich habe ihn deshalb hierher in Deinen Salon bestellt, und Du sollst der Schutzgeist unserer Liebe sein. Alice schien nicht sehr erbaut von der Rolle, die man ihr zuwies. Sie hätte die ganze Eröffnung in einer Weise aufgenommen, welche die heißblütige Wally zur Verzweiflung brachte, ohne jedes Ah und O, nur mit stummer Verwunderung darüber, daß so etwas überhaupt passiren konnte! Eine Verlobung ohne, ja gegen den Willen der Eltern, lag völlig außerhalb des Gesichtskreises der jungen Dame; dazu hatte Frau von Lasberg sie viel zu gut erzogen. Sie richtete sich deshalb mit einer gewissen Entschiedenheit aus ihrer bequemen Stellung empor und sagte: „Nein, das schickt sich nicht. „Was schickt sich nicht – daß Du ein Schutzgeist bist? „Willst Du mein Vertrauen täuschen, willst Du uns in Unglück, Verzweiflung, in den Tod jagen? Denn wir sterben alle beide, wenn wir uns nicht heirathen dürfen. Kannst Du das wirklich auf Dein Gewissen nehmen? Es blieb glücklicherweise keine Zeit, diese Gewissensfrage zu erörtern; denn soeben wurde Doktor Gersdorf gemeldet, und es trat ein peinlicher Moment des Zögerns ein. Alice schien wirklich geneigt, sich für krank zu erklären und den Besuch abweisen zu lassen; aber Wally, die das fürchten mochte, stellte sich dicht vor sie hin und sagte laut und diktatorisch: „Der Herr Doktor ist willkommen!

http://halle.frausuchtmann.cf/single-wohnung-neumarkt-g-ttingen.html

ab 55 Gruppenspiele Erwachsene Kennenlernen Dortmund

ab 46 Gruppenspiele Erwachsene Kennenlernen Dortmund Warum erzählen Sie mir denn nichts von Ihrem Vater? »Von meinem Vater? Sie schaute ihn verwirrt an. »Aber ich habe doch keinen Vater mehr. »Haben Sie –« Es wurde ihm schwer, die Worte zu finden, und er vermutete, daß sie wußte, was er fragen wollte. »Haben Sie einen Verehrer? »Wie meinen Sie das? Er merkte an dem Ton ihrer Stimme, daß sie unwillig war. »Ich meine damit, wie Sie zu Mr. Milburgh stehen, was bedeutet er Ihnen? Sie sah ihn verwirrt und bestürzt an. sagte sie heiser.

http://reutlingen.frausuchtmann.cf/gruppenspiele-erwachsene-kennenlernen-dortmund.html

ab 46 Dating Deal Breakers Meaning berlin

ab 28 Dating Deal Breakers Meaning berlin Der kleine Reinhold schlief noch immer. Hätte er wenigstens die Züge seines Vaters getragen! Vielleicht hätte ihn das vor allem Bösen bewahrt, aber dieses goldblonde Haar, dieses rosige Antlitz und diese tiefblauen, im Augenblicke freilich geschlossenen Augen gehörten ja der Mutter an, der Frau, die Beatrice haßte, wie sie noch nie etwas auf der Welt gehaßt hatte, und diese Aehnlichkeit war eine furchtbare Gefahr für das schlummernde Kind. Die glühenden Augen seiner Begleiterin hafteten minutenlang starr auf seinem Gesichte, dann auf einmal zuckte sie zusammen, und wie vor ihren eigenen Gedanken erschreckend, riß sie das Auge los von dem Knaben und wandte sich ab. Da erblickte sie oben auf der Höhe den Wagen, der dem ihrigen folgte. Ein Reisewagen war überhaupt eine Seltenheit auf diesem Wege, und er kam in der gleichen Richtung, kam in vollster Eile. Beatrice errieth sofort, um was es sich handelte. Also ihre Spur war bereits verrathen, und die Verfolger waren ihr auf den Fersen – mochten sie doch! Sie fühlte sich allmächtig, so lange sie das Kind in ihren Händen hatte. Sich rasch erhebend, gab sie dem Kutscher Befehl, die Pferde zur größten Eile anzutreiben. Er gehorchte, und nun begann eine wilde Jagd zwischen den beiden Wagen. Mehr als einmal vermochten die kräftigen Thiere sie kaum zu halten, mehr als einmal drohte der Hemmschuh zu reißen und die Insassen dem Sturze preiszugeben. Keiner von ihnen achtete darauf, und das Versprechen eines überreichen Lohnes spornte auch die beiden Führer zur Verachtung der Gefahr an. Es war eine rasende, eine tollkühne Fahrt. Felsen und Schluchten schienen zu beiden Seiten vorüberzufliegen; immer höher stieg die Bergwand empor, je mehr sich die Straße senkte; immer näher brauste der Fluß herauf, doch das Viergespann war unleugbar im Vortheile. Die Wagen rollten jetzt beide im Thale dahin, aber der Raum zwischen ihnen wurde mit jeder Minute kleiner – noch einige hundert Schritte, und die Flüchtigen waren eingeholt. Das erste Gefährt donnerte über die Brücke, die hier die beiden Ufer verband. Jenseit derselben hielt es auf einmal still.

http://heilbronn.frausuchtmann.ml/dating-deal-breakers-meaning-berlin.html

ab 53 Dating App Ältere Frauen Münster

über 19 Dating App Ältere Frauen Münster Fischer. 089. Des Daniel Severus Vermächtnis. 127. Vor Toreschluß.      von K. 128. Die Kammerjungfer. Von A. 090. Zwischen Liebe und Pflicht. Von      Schneider.      P. Vryburg. 129.

http://nurnberg.frausuchtmann.ml/dating-app-ltere-frauen-m-nster.html